Das Sanierungsgebiet umfasst den gesamten Bereich der Altstadt sowie das Quartier im Bereich der Kaltensondheimer Straße / Güterhallstraße. Der Altstadtbereich wird durch die Verkehrsachsen Hindenburgring Süd im Süden sowie der Nordtangente im Westen und Norden umgrenzt. Im Osten bildet der Main eine natürliche Grenze für das Sanierungsgebiet, schließt jedoch die Alte Mainbrücke aufgrund ihrer verkehrlichen Bedeutung mit ein. Im Südosten schließt das Sanierungsgebiet das Quartier im Bereich der Kaltensondheimer Straße / Güterhallstraße über den Hindenburgring Süd hinaus mit ein.

Steuervergünstigungen

Das bedeutet für Sie als Eigentümer, dass Sie für bauliche Maßnahmen im Sinne des § 177 BauGB Steuervergünstigungen in Anspruch nehmen können. Für folgende Maßnahmen werden Vergünstigungen gewährt:

  • Beseitigung der Substanzmängel im Wohn-, Siedlungs- und Freiraum
  • Entwicklung der baulichen Struktur nach sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen und baulichen Erfordernissen
  • Verbesserung der Wohn- und Lebensverhältnisse
  • energetisch und ökologischen Aufwertung
  • Aufwertung des öffentlichen und privaten Freiraums
  • Fortentwicklung und zum Erhalt der Innenstadt zur Gewährleistung ihrer Funktionsfähigkeit
  • Verbesserung des Orts- und Landschaftsbildes

 

§7 h des Einkommenssteuer Gesetz können Sie als Eigentümer in Anspruch nehmen, wenn

  1.  eine Vereinbarung mit der Stadt Kitzingen vor Beginn der baulichen Maßnahmen geschlossen wurde.
  2. eine Abnahme der durchgeführten Maßnahmen durch die Stadt Kitzingen erfolgt ist.
  3. die angefallenen Rechnungen und Zahlungsnachweisen bei der Stadt eingereicht werden.
  4. ein Antrag auf Bescheinigung gem. §7 EStG bei der Stadt Kitzingen gestellt wird.

Melanie Weidlich  -  Bauverwaltung Sachbearbeiterin
Telefon: 09321/20-6004 | Fax: 09321/20-96004 | melanie.weidlich(at)stadt-kitzingen.de