Anliegen A-Z: Hochwasser

Durch Hochwasser können enorme Vermögensschäden entstehen und Menschenleben gefährdet werden. Durch eine frühzeitige Warnung können Hochwasserschäden und die Gefährdungen entscheidend vermindert werden.

Im Hochwassernachrichtendienst werden aufgrund von Niederschlags- und Abflussmessungen Prognosen und Warnungen erstellt, an die betroffenen Stellen und Einsatzkräfte gemeldet und die Bevölkerung und die Medien informiert. Die Niederschlagsmeldungen und Pegelstände werden von den Wasserwirtschaftsämtern gesammelt und ausgewertet. Die Warnmeldungen werden über die Landratsämter und kreisfreien Städte an die Gemeinden weitergemeldet. Die Gemeinden informieren die betroffenen Bürger und ergreifen die erforderlichen Schutzmaßnahmen. Die Bevölkerung kann sich bei der Gemeinde über die örtliche Situation informieren.

Ein überörtlicher Hochwasserlagebericht ist

  • beim Landesamt für Umwelt über Telefon: 089/ 9214-1588,
  • im Videotext des Bayer. Rundfunks über Tafel 647 und
  • im Internet unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.hnd.bayern.de

abrufbar.

Im Internetangebot stehen zusätzliche Informationen zu den Pegel und Links zu weiteren Informationsangeboten, z. B. zum Deutschen Wetterdienst bereit.

Ab einem Wasserstand von 2,70 m wird diese Seite regelmäßig aktualisiert. Bei diesem Pegel werden erste Maßnahmen gegen Hochwasser eingeleitet.

Wasserstand:

Datum:

Uhrzeit:

Prognose:

Hochwasserinfo: 09321/ 20-3110

Rechtsgrundlage (Allgemein)

  • Verordnung über den Hochwassernachrichtendienst (HNDV)

Ihr Kontakt

Sicherheit und Ordnung

Frank Winterstein
Kaiserstraße 13/15
97318 Kitzingen

Neubau, Ebene 1

09321/20-3101
09321/ 20-93101
sicherheit(at)stadt-kitzingen.de

Mo. - Di.: 08.00 - 12.00 und 14.00 - 15.30 Uhr
Mi.: 08.00 - 12.00 Uhr
Do.: 08.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00 Uhr
Fr.: 08.00 - 12.00 Uhr