World-Press-Photo 2020

Vom 17. Februar bis 22. März, also eine Woche länger als in den Jahren zuvor, werden zum vierzehnten Mal in Folge die besten Pressefotos der Welt in der Rathaushalle Kitzingen präsentiert.

Die Stadt Kitzingen freut sich sehr darüber, die World-Press-Photo-Ausstellung zum vierzehnten Mal in Folge in der Rathaushalle präsentieren zu dürfen. 

Am Wettbewerb 2019 nahmen 4.738 Fotografen aus 129 Ländern teil. Aus den 78.801 Einsendungen wurde von einer Fachjury das World-Press-Photo 2019 gekürt. 

Vom 17. Februar bis 22. März 2020 können Sie alle Bilder in der Rathaushalle Kitzingen betrachten. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet (auch Faschingsdienstag). Der Eintritt ist frei.

Kitzingen ist bei dieser Ausstellungstour wieder die kleinste Stadt weltweit. 

 

Die Stadt Kitzingen bedankt sich sehr herzlich bei folgenden Partnern, ohne deren großzügige Unterstützung die WORLD-PRESS-PHOTO Ausstellung nicht in Kitzingen präsentiert werden könnte.

  • Sparkasse Mainfranken Würzburg
  • LKW Kitzingen
  • VR Bank Kitzingen eG
  • Spindler
  • Stadtmarketing Kitzingen
  • Iglhaut
  • Kitzinger Brauhöfe
  • Rosentritt Wohnbau GmbH
  • Nestmeier Immobilien
  • Töpfer
  • DB
  • LZR
  • Seiler
  • Scholz Druck
  • MainPost
  • Die Kitzinger
  • Kitzinger Fundgrube
  • Der Falter

Nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil und gewinnen Sie viele attraktive Preise - insbesondere eine Reise nach Amsterdam als Gast zur World-Press-Photo Weltpremiere 17./18. April 2020.

Alle Infos und die Teilnahmebedingungen finden Sie im Leitet Herunterladen der Datei einFlyer (0,9 MB)


Ausstellungsort:

Rathaushalle Kitzingen
Kaiserstraße 13/15
Eingang über Marktstraße
97318 Kitzingen

Hier gelangen Sie zum Leitet Herunterladen der Datei einÜbersichtsplan der Innenstadt Kitzingen (0,1 MB) 

Informationen zu World-Press-Photo erhalten Sie auf Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.worldpressphoto.org 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Auf dem Bild sehen Sie den 1. Preis Umwelt - Brent Stirton, Südafrika: 

"Akashinga - the Brave Ones" zeigt ein Mitglied der "Akashinga", ein Team von Frauen, das in Simbabwe gegen Wilderei kämpft. Das Projekt bindet Einheimische in modernen Tierschutz ein, anstatt diese auszugrenzen. Auf diese Weise entstehen  langfristige Vorteile für die Gemeinschaften und die Umwelt. Akashinga bietet den Frauen Jobs, fördert und stärkt sie. Im Gegensatz zu anderen Strategien profitieren die Menschen vor Ort durch dieses Vorgehen vom Wildtierschutz.