KIRCHEN

Heilig Kreuzkapelle erbaut von Balthasar Neumann

Die Kreuzkapelle von Balthasar Neumann, dem berühmten fränkischen Barock-Baumeister, entstand zwischen 1741 und 1745 auf dem Grundriss eines lateinischen Kreuzes. Der Grundriss war einst auf dem 50 DM Schein abgebildet. Die Innenausstattung wirkt dezent, umso mehr beeindruckt die Architektur. Die Kirche kann im Sommer durch eine Glasbarriere besichtigt werden.

Katholische Kirche St. Johannes

Die katholische Pfarrkirche St. Johannes (1402-1463) gehört zu den bedeutendsten spätgotischen Gotteshäusern Nordbayerns. Besondere Erwähnung verdienen die mit reichen Steinmetzarbeiten geschmückten Nord- und Westportale. An der Nordseite ist im Giebelfeld das „Jüngste Gericht“ dargestellt. An der südlichen Außenwand des Kirchenschiffes befindet sich eine gotische Ölberggruppe, die der Riemenschneiderschule um 1500 zugerechnet wird.

Evangelische Stadtkirche

Die Evang. Stadtkirche die Antonio Petrini erbaute, wurde 1699 zum ersten Mal geweiht. Sie entstand als Kirche eines Ursulinerinnenklosters. 1803 wurde das Kloster aufgelöst und der Kirchenbau diente über Jahre als Heulager und Lazarett. 1817 weihte man die Kirche erneut (evang.). 1945 zerstörte der Luftangriff der Alliierten das Kirchenschiff stark. Bis 1950 wurde die Kirche wieder aufgebaut und erhielt die dritte Weihe.

Ihr Ansprechpartner:
Touristinformation
Tel.: 09321/20-8888
Fax: 09321/20-9-8888
Hier kommen Sie zum Bürgerserviceportal...
Weinkellerei Röser
Veranstal-
tungen
und
Termine
Unabhängig ist einfach