Öffentliche Bekanntmachung - Aufhebung Bebauungsplan Nr. 21"Am Eherieder Mühlbach"

 

Öffentliche Bekanntmachung

 

 

Aufhebung des Bebauungsplans Nr. 21 „Am Eherieder Mühlbach“ im Regelverfahren gem. EAG-Bau

  • Aufhebungsbeschluss
  • Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

 

Der Verwaltungs- und Bauausschuss der Stadt Kitzingen hat am 08.05.2018 in öffentlicher Sitzung aufgrund von § 2 Abs. 1 BauGB in Verbindung mit § 1 Abs. 8 BauGB beschlossen, den Bebauungsplan Nr. 21 „Am Eherieder Mühlbach“ aufzuheben und eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB sowie eine Beteiligung der Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.

 

Im Geltungsbereich liegen folgende (Teil-)Flurstücke der Gemarkung Kitzingen:

 

 

2033/1

3616

3619

3622

3622/2

3622/6

3623/2

3623/3

3624

3624/2

3624/3

3625

3626

3626/2

3626/3

3626/4

3626/5

3626/6

3626/52

3627

3628

3628/2

3628/3

3628/4

3629

3630

3631

3631/2

3631/4

3632

3632/1

3633

3633/2

3633/3

3633/4

3633/5

3633/6

3634

3634/1

3634/2

3634/3

3636

3636/3

3636/4

3636/5

3636/6

3636/7

3636/11

3637

3637/6

3646

3646/1

3646/2

3647

3649

3649/1

3649/2

3650

3651/2

3652

3652/2

3652/3

3652/4

3652/5

3653/3

3654/3

3654/4

3654/5

3654/6

3654/7

3654/10

3654/11

3655/5

3655/8

3656

 

 

 

Für den räumlichen Geltungsbereich der Aufhebungssatzung ist die Abgrenzung im Lageplan in der Fassung vom 08.05.2018 maßgebend.

 

Er ergibt sich aus folgendem Kartenausschnitt:

 

 

 

Ziele und Zwecke der Aufhebung des Bebauungsplans

Für das Plangebiet des Bebauungsplans Nr. 21 „Am Eherieder Mühlbach“ liegt ein Bebauungsplan vor, der am 13.06.1970 in Kraft getreten ist. Dieser wurde bisher nicht geändert.

Die Festsetzungen des Bebauungsplans sind nicht mehr zeitgemäß und spiegeln die tatsächliche Bebauung nicht wider. Außerdem ist die verkehrliche Erschließung abweichend zur Planzeichnung erfolgt. Es wurden für einige Bauvorhaben in der Vergangenheit Befreiungen von den Festsetzungen des Bebauungsplans erteilt. Diese Tatsachen führen zu erheblichen Konflikten im Baugenehmigungsverfahren.

Eine Überplanung des Gebiets wird als nicht mehr notwendig erachtet. Der Bebauungsplan hat seine Aufgabe gem. § 1 BauGB zur Steuerung der städtebaulichen Entwicklung durch die nahezu vollständige Bebauung bereits erfüllt. Die Aufhebung steht nicht im Widerspruch zu einer städtebaulich verträglichen Weiterentwicklung des Gebiets. Nach der Aufhebung wird die Bebauung gem. § 34 BauGB abgewickelt. Schlussendlich soll mit der Aufhebung des Bebauungsplans die zeitgemäße Weiterentwicklung des Gebiets ermöglicht und gleichzeitig das Baugenehmigungsverfahren erleichtert werden.

 

Die wesentlichen Gründe für die Aufhebung sind im Folgenden beispielhaft dargestellt:

-      Nahezu vollständige Bebauung des Plangebiets

-      Abweichende Ausführung der verkehrlichen Erschließung

-      Abweichende Gebietstypen (z.B.: Allgemeines Wohngebiet bei Florian-Geyer-Halle)

-      Befreiungen und abweichende Bauweise im Plangebiet

-      Unzeitgemäße Festsetzungen wie bspw. unmittelbar um die Häuser gezogene Baugren-zen, Ausnahmsweise Zulässigkeit der Nebenanlagen, zwingende Vorgaben zur Geschos-sigkeit, Ausschluss von nichtstörendem Gewerbe

 

Gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB wird von einer Umweltprüfung gem. § 2 Abs. 4 BauGB und einem Umweltbericht gem. § 2a Nr. 2 BauGB sowie der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von einer zu-sammenfassenden Erklärung nach § 10 Abs. 4 BauGB abgesehen.

 

Der Aufstellungsbeschluss zur Aufhebung des Bebauungsplans Nr. 21 „Am Eherieder Mühlbach“ wird hiermit nach § 2 Abs. 1 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

 

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB haben die Bürgerinnen und Bürger nach Bekanntmachung die Gelegenheit sich im Bauamt über das Verfahren zu informieren.

Der bestehende Bebauungsplans Nr. 21 „Am Eherieder Mühlbach“ sowie weitere Unterlagen für die Aufhebung werden für die Dauer von 2 Wochen

 

von Dienstag, den 15.05.2018 bis einschließlich Dienstag, den 29.05.2018

 

im Kitzinger Stadtbauamt, Foyer EG, Schulhof 2, 97318 Kitzingen

 

während der üblichen Dienststunden öffentlich ausgelegt. Dabei wird Gelegenheit zur Äußerung und zur Erörterung des Aufhebungsentwurfs gegeben (Zimmer 2.7). Die Planunterlagen können auch im Internet unter www.kitzingen.info (Seite der Stadt Kitzingen) heruntergeladen werden. Gleichzeitig wird die frühzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB durchgeführt.

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB wird hiermit bekanntgemacht.

 

 

Kitzingen, den 11.05.2018

 

Gez. Siegfried Müller, Oberbürgermeister

 

1. Luftbild Aufhebung

 

2. Begründung zur Aufhebung des Bebauungsplans

 

3. Aufhebung Geltungsbereich Luftbild

 

4. Bebauungsplan "Am Eherieder Mühlbach"

 

5. Begründung (gem. § 2 Abs. 6 BBauG) vom 19.11.1968

 

6. Aufhebung des Bebauungsplanes "Am Eherieder Mühlbach" Umweltbericht

 

7. Aufhebung des Bebauungsplanes "Am Eherieder Mühlbach" Fachbeitrag zum speziellen Artenschutz

 

 

 

 

 

 

 

 

<- Zurück zu: Home
Ihr Ansprechpartner:
Oliver Graumann
Tel.: 09321/20-6000
Hier kommen Sie zum Bürgerserviceportal...
Kitzinger Bau GmbH
Veranstaltungen
[Previous Month] Mai [Next Month]
Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 30 1 2 3 4 5 6
19 7 8 9 10 11 12 13
20 14 15 16 17 18 19 20
21 21 22 23 24 25 26 27
22 28 29 30 31 1 2 3
ERGO Kitzingen